Anwendungen: Penisverlängerung - Penisvergrößerung - Erektile Dysfunktion - Nachbehandlung Prostata OP - Penisdeviation - Induratio penis plastica, IPP - Penishypoplasie

logo
DAS THERAPIE-SYSTEM
PHALLOSTRETCH
EREKTIONSSTÖRUNG
POTENZSTÖRUNG
PENISVERGRÖßERUNG
PENISVERLÄNGERUNG
PENISVERKRÜMMUNG
WIRKUNGSWEISE
VERGLEICH MIT
ANDEREN STRETCHERN
DIE SEITE FÜR DEN ARZT
PRESSE
BESTELLUNG
KONTAKT & IMPRESSUM

« zurück Tour fortsetzen »

WIRKUNGSWEISE DER PENISVERLÄNGERUNG ODER PENISVERGRÖßERUNG


penisverlängerung & penisvergrößerung Durch die kontinuierliche sanfte Dehnung des gesamten Schwellkörpers entstehen Mikrofaserrisse im Gewebe. In diese bettet der Körper neue Zellen ein. Somit wird der Penis nicht nur länger, sondern auch im Umfang dicker. Dieser Effekt ist vergleichbar mit dem Muskelzuwachs beim Bodybuilding. In der Medizin wird dieses Verfahren angewandt um Hautlappen bei Verbrennungen zu gewinnen um diese dann in die geschädigten Bereiche einzusetzen. In der Orthopädie findet dieses Verfahren zum Beispiel Anwendung bei falsch zusammengewachsenen Brüchen oder einem einseitig zu kurz gewachsenem Bein. Die äußerlich angebrachten Geräte werden durch die Haut fest mit dem Knochen verschraubt und auf Zug eingestellt. Das Bein wird nun über Wochen lansam mit Mikrometerschrauben gedehnt. Der Knochen, die Muskulatur, Nerven und Weichteile wachsen.

Bei der Zahnspangenkorrektur findet das Verfahren ebenfalls Anwendung.

Ein weiteres Beispiel für den wirksamen Einsatz orthopädischer Druckkräfte findet man in der Fußorthopädie. Durch das Eigengewicht des Patienten, das dieser auf seinen Fuß ausübt, nutzt der Facharzt diese Druckform mithilfe einer Schuheinlage um die Fußform positiv zu beeinflussen.

Die Einbettung neuer Zellen bewirkt eine Penisverlängerung oder Penisvergrößerung.



« zurück Tour fortsetzen »



Penisverlängerung - Penisvergrößerung

- unsere sitemap